Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Start-up in den USA ist Made in Germany

29.04.2016 – Mario Schlosser ist einer der Gründer des US-Start-Ups Oscar. Er tritt an, dort die Krankenversicherung zu revolutionieren. Mit seinem Ansatz von Health und Tech kann er sich vorstellen, auch in seiner Heimat Deutschland erfolgreich zu sein, auch wenn die Schwellen höher seien.

“Wenn ich durch Technik eine bessere Nutzererfahrung bieten kann, funktionieren die Ideen überall. Auch in Deutschland”, erklärt Mario Schlosser im Interview mit der Gründerszene. Mit seinem Insuretech Oscar hat der aus dem hessischen Hochheim stammende Tech-Guy in drei Jahren bereits 730 Mio. Dollar Wagniskapital gesammelt.

Einen innovativen Punkt von Oscar spricht er an: “Es gibt bei uns beispielsweise in der App eine Taste, wenn du die drückst, dann ruft innerhalb von zehn Minuten ein Arzt zurück. Der kann deine Krankendaten sehen und auch, welche Medikamente du gerade einnimmst.”

Zusätzliche datenbasierte Services seien im Versicherungsschutz inklusive und sollen sich in Zukunft für Versicherer wie Versicherte auszahlen. Auch Rabatte über Fitness-Tracker bietet Oscar bereits an. (vwh/ku)

Link: Oscar-Gründer: Dieser Deutsche baut das Insurtech-Startup der Zukunft – ein Unicorn (Gründerszene-Interview)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten