Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Solvency II: Run-Off-Spezialist erwartet Mehrgeschäft

08.09.2015 – Gossmann_DaragDer Run-off-Versicherer Darag will sein internationales Geschäft vorantreiben: dafür benennt das Unternehmen einen CEO für die maltesische Tochtergesellschaft sowie zwei Country-Managern. Darag-Chef Arndt Gossmann sieht im Zusammenhang mit Solvency II erhebliches Marktpotenzial. Er geht von einer Verdopplung des Transaktionsvolumens im Vergleich zum Vorjahr aus.

Joanna Aquilina leitet seit dem 1. August 2015 als CEO die Darag Malta Insurance and Reinsurance PCC Ltd., einen neu gegründeten Risikoträger unter dem Dach der Darag-Gruppe. Aquilina kommt von Aon in Malta.

Frédéric Allemand ist als Country-Manager für Italien, Frankreich und Spanien verantwortlich. Allemand ist bereits seit September 2011 beratend für die Darag tätig und kommt von der italienischen Dexia.

Paul Van Coillie ist als Country-Manager für die Beneluxländer und Osteuropa verantwortlich. Van Coillie ist seit Oktober 2012 bei der Darag und hat zuletzt als CEO den Aufbau der maltesischen Gesellschaft verantwortet. Er kommt von Vanbreda Risks & Benefits, wo er als Senior Manager tätig war.

“Das Marktpotential steigt wenige Monate vor der Einführung von Solvency II stark an. Ich gehe davon aus, dass sich das Transaktionsvolumen von 2014 – damals waren es 1,7 Mrd. Euro – im laufenden Jahr mehr als verdoppeln wird”, sagt Darag-Vorstand Arndt Gossmann. (vwh/ku)

Bild: Arndt Gossmann (Quelle: Fotolia)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten