Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Signal Iduna: Beitragswachstum bleibt verhalten

05.02.2014 – SignalidunaIn einem ersten Ausblick auf die Ergebnisse des vergangenen Jahres zeigte sich Ulrich Leitermann, der neue Vorstandsvorsitzende der Signal Iduna-Gruppe, verhalten zufrieden. Insgesamt sieht er „positive Entwicklungen” in der Gruppe, räumt aber ein, dass es noch Steigerungspotenzial gibt.

Das Beitragswachstum der gesamten Gruppe lag mit 1,6 Prozent deutlich über dem des Vorjahrs mit knapp einem Prozent, dabei konnten insbesondere in der Krankenversicherung die Beiträge stabil gehalten werden. Die Entwicklung des Unternehmens wird sicher auch von den Rahmenbedingungen abhängen, die von der Politik vorgegeben werden. So will Leitermann in einen konstruktiven Dialog mit den politischen Entscheidungsträgern eintreten, um die Kritik an der privaten Krankenversicherung zu entkräften – immerhin muss diese nicht mehr grundsätzlich um ihr Überleben kämpfen, was die Gespräche sicher erleichtern wird.

Licht am Horizont sieht er auch bei der Niedrigzinsphase, durch die die Profitabilität der Lebensversicherung bedroht wird – im Gegensatz zu einigen Auguren, die davon ausgehen, dass sich hier auf lange Zeit nichts ändern wird, weil der Zustand für die hoch verschuldeten Staaten viel zu angenehm ist. Trotzdem sei es gerade jetzt wichtig, die Anstrengungen zu erhöhen, um Altersarmut zu verhindern (siehe DOSSIER). (sgk)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten