Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Scor: Gewinn steigt um fast 31 Prozent

05.11.2015 – Kessler_ScorDer französische Rückversicherer Scor befindet sich im laufenden Geschäftsjahr weiter auf Wachstumskurs. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, stieg der Gewinn in den ersten neun Monaten des Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 30,5 Prozent auf 492 Mio. Euro. Das Eigenkapital beträgt zum 30. September 2015 laut Scor 6,1 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Plus von 6,5 Prozent.

Wie der Rückversicherer weiter mitteilte, beträgt die Schadenquote aus Naturkatastrophen nur 1,6 Prozent. Diese umfasse auch die Versicherungsschäden durch das Erdbeben in Chile im September 2015 in Höhe von 13 Mio. Euro. Der positive Effekt wurde allerdings durch ungewöhnlich zahlreiche von Menschen verursachte Schäden im zweiten und dritten Quartal teilweise kompensiert. Den Schaden aus der Explosion in der chinesischen Hafenstadt Tianjin beziffert Scor auf rund 32 Mio. Euro. Die Netto-Schadenkostenquote beziffert Scor in den ersten neun Monaten dieses Jahres auf 96,2 Prozent.

Auch bei den gebuchten Bruttoprämien verzeichnete Scor im laufenden Geschäftsjahr ein deutliches Plus. Demnach stiegen die Bruttoprämien von Scor Global P&C um 18,4 Prozent auf 4,356 Mrd. Euro. Die gebuchten Bruttoprämien von Scor Global Life stiegen im gleichen Zeitraum um 19,9 Prozent auf 5,641 Mio. Euro.

“Seit Jahresbeginn kann SCOR hinsichtlich Wachstum, Rentabilität und Solvabilität hervorragende Ergebnisse vorlegen, wodurch das Unternehmen auf bestem Wege ist, die im Strategieplan ‘Optimal Dynamics’ dargelegten Ziele zu erreichen”, kommentiert Denis Kessler, Chairman & CEO, die aktuellen Geschäftszahlen. (vwh/td)

Bild: Scor-Vorstandschef Denis Kessler (Quelle: Scor)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten