Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schweizer Versicherer beenden Mitgliedschaft bei Atom-Lobby-Organisation

01.07.2016 – Atomkraftwerk by_Bjoern Schwarz_pixelio.de - Windows-FotoanzeigeNach der Mobiliar treten nun auch die Allianz Suisse und die Axa-Winterthur aus dem Nuklearforum aus. Das berichtet die Schweizer Tageszeitung Der Bund. Die Versicherer fürchten demnach negative Reaktionen durch die Unterstützung der Kernkraftbefürworter.

Im vergangenen Jahr hatte bereits der Versicherer Mobiliar nach Protesten von Kunden auf die Mitgliedschaft im Nuklearforum verzichtet. Auch die Allianz Suisse erhielt demnach kritische Post von Versicherten und wird aus dem Nuklearforum austreten, genauso wie die Axa-Winterthur. Mit der Übernahme der Nationale Suisse durch die Helvetia verliert das Nuklearforum auch die letzte Versicherung als Mitglied. Auch der Verband der Schweizerischen Elektrizitätsunternehmen hat seine Mitgliedschaft nicht erneuert.

Die Versicherer haben den Kontakt zu den AKW-Betreibern gesucht, weil sie im sogenannten Nuklearpool die Risiken der Schweizer Atomkraftwerke versichern. Diese Riesen-Policen laufen bis zur Stilllegung der Schweizer AKW weiter. (vwh/mvd)

Link: Versicherer kehren der AKW-Lobby den Rücken

Bildquelle: Bjoern Schwarz / pixelio.de

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten