Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schadenversicherer Travelers steigert Gewinn

22.07.2015 – Der US-Schadenversicherer Travelers hat im ersten Halbjahr 2015 dank gesunkener Katastrophenschäden einen Gewinn von 812 Mio. US-Dollar (749 Mio. Euro) erzielt. Dies entspricht einem Plus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit der geringeren Großschadenlast will der Versicherer den Gewinnrückgang bei den Kapitalanlagen abfedern, teilte Travelers am Dienstag in New York mit.

Mit knapp 6,2 Mrd. US-Dollar bewegten sie die Nettoprämieneinnahmen in etwa auf dem Vorjahresniveau. Die Katastrophenschäden beliefen sich in den ersten beiden Quartalen des Jahres auf 221 Mio. US-Dollar. Damit hat Travelers nur ein halb soviel für versicherte Katastrophenschäden ausgegeben wie im Vorjahr.

Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote stieg nach Unternehmensangaben um 4,3 Prozentpunkte auf 90,8 Prozent. Die Erträge aus Kapitalanlagen gingen hingegen um neun Prozent auf 632 Mio. US-Dollar zurück. Die Aktionäre sollen eine Quartalsdividende von 61 Cent erhalten. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten