Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Schadenmanagement: Neue Konkurrenz durch Fintechs

04.04.2016 – kathleen_joost_versicherungsforenFintechs und Insurtechs machen den klassischen Versicherern zunehmend Konkurrenz – auch an den Schnittstellen mit den Kunden. In einem Bereich sind diese Unternehmen hingegen noch unterrepräsentiert – nämlich im Schadenmanagement, konstatiert Kathleen Jost von den Versicherungsforen Leipzig in einem Beitrag für das Business- und Managementmagazin Versicherungswirtschaft.

Dabei gebe es durchaus eine Reihe innovativer Ideen, wie folgende Beispiele aus Sicht der Expertin zeigen:

  • (Private) Autovermietung: myDriver, tamyca, drivy, carzapp, Onewaygo
  • Rechnungs- und Angebotsvergleiche: Fair-Garage, Inspekto.de, SchadenLaden
  • Reparaturdienstvermittlung: reparo, Uhrreparatur-online, GIGA fixxoo, fluxrepair, Easy Auto Service
  • private Leihdienste und Unterstützung: frents, Leihdirwas.de, WIR.DE
  • Putzfrauenvermittlung: Helpling, Clean-Agents, Book a Tiger, Haushelden
  • Video- oder Telefonberatung im Schaden- und Leistungsfall: Medexo, Patientus
  • Bereitstellung von Gutscheinen mit Mehrwerten
    gegenüber der direkten Auszahlung: OptioPay

Zudem führt die Digitalisierung aus Sicht der Expertin auch im “klassischen” Schadenmanagement “zu effizienten sowie kundenfreundlichen Prozessen, u. a. bei der Schadenmeldung. So kann der Versicherungsnehmer kann mittlerweile seinen Schaden online, per App oder auch per Video melden und anschließend den Fortschritt der Schadenbearbeitung über ein Login zu seinem persönlichen Kundenbereich nachvollziehen (Stichwort “Schadentracking”). Beispielhaft für den technischen Fortschritt ist laut Joost auch der mobile Hagelscanner (siehe DOSSIER).

Die Folge der Digitalisierung im Schadenmanagement: Die Branchengrenzen weichen immer stärker auf. Damit ändern sich die Geschäftsmodelle und wachsen zum Teil ineinander: Bislang nebeneinander operierende Unternehmen verschiedener Branchen treten zunehmend in einen direkten Wettbewerb. Aktuelle Beispiele sind die neuen Leistungen des Werkstattnetzes der Huk-Coburg oder die neu gegründete Mercedes-Benz-Versicherung AG. (vwh/td)

Bild: Kathleen Jost ist Leiterin des Kompetenzteams Antrag, Vertrag & Schadenmanagement der Versicherungsforen Leipzig (Quelle: Versicherungsforen Leipzig)

bestellen_vwhExpert: “Versicherer halten Start-ups noch auf Abstand”, in VW 04/16 (Einzelbeitrag)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten