Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Samsung Life: Vom Familienunternehmen zur Holding?

18.06.2014 – samsung_lifeSamsung Life, der größte südkoreanische Konzern in Familienbesitz, steht offenbar vor massiven Umstrukturierungen. In Folge des Krankenhausaufenthalts von Firmenpatriarch Lee Kun-hee wird offenbar die Überführung des Konzerns in eine Holding in Erwägung gezogen.

Nach dem Herzinfarkt des 72-Jährigen soll die nächste Generation der Familie Lee die Umstrukturierung übernehmen. Ein neues Versicherungsgesetz verschärft allerdings die Regeln: Versicherer dürfen in Zukunft nur beschränkt in handelbare Sicherheiten investieren. Daher müsste ein großer Teil der Anteile an Samsung Electronics verkauft werden. Bis dato hält der Konzern knapp 18 Mrd. US-Dollar. Ein Ausweg wäre die Umwidmung in eine Holding. Vieles deutet laut Experten darauf hin. Denn Samsung Life kauft Aktien verschiedener weitere Branchen wie der Samsung Card oder der Samsung Fire & Marine Insurance auf, wie die Asia Insurance Review berichtet. (vwh)

Link: South Korea: Samsung Life seen at centre of group restructuring

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten