Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

S-Direkt: Kunden kommen mit Telematik gut zurecht

18.08.2014 – Autoverkehr_Rainer Sturm_pixelioDie Sparkassen DirektVersicherung hat ihre Kunden um Feedback zur Nutzung des Telematik-Sicherheits-Service „S-Drive“ gebeten. Das Ergebnis: Mit der Technik kommen die Nutzer „überwiegend sehr gut oder gut“ zurecht. Kritik äußerten die Befragten bei der Score-Berechnung zum Kriterium Geschwindigkeit und zum fehlenden direkten Feedback bei Auslandsfahrten.

81 Prozent der antwortenden Kunden empfanden ihren persönlichen Start mit dem neuen Service als gut oder sehr gut, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. 85 Prozent kämen mit Web-Portal und App „gut oder sehr gut zurecht“.

Für 69 Prozent ist die Berechnung des Scores „vollkommen oder im Wesentlichen nachvollziehbar“, so S-Direkt. Der Score setzt sich aus den vier Teilkriterien Fahrweise, Geschwindigkeit, Nacht- und Stadtfahrten zusammen.

Kritik zur Score-Berechnung gab es häufig zum Teilkriterium Geschwindigkeit. So wurde moniert, dass Bremsen und Beschleunigen zu stark gemessen wird beziehungsweise zu empfindlich eingestellt sei. „Wir werden die Messgrenzen daher ab sofort etwas zugunsten eines besseren Scores verschieben“, verspricht S-Direkt-Vorstand Jürgen Cramer. Kritisiert wurde zudem das Kriterium Stadtfahrten. „Dieses zählt ja nur mit zehn Prozent im Gesamt-Score-Wert. Und Stadtfahrten sind versicherungstechnisch nun einmal leider ein höheres Risiko“, schreibt der Versicherer in seiner Mitteilung.

Irritationen gab es bei einigen Nutzern bei Auslandsfahrten, weil es kein direktes Feedback zu Fahrten und dem Ort wo der Wagen gerade ist gibt. Das habe mit den dann exorbitant steigenden Telekommunikationskosten zu tun, erklärt Cramer. Die Fahrten würden nach Rückkehr nach Deutschland auf das persönliche, nur für den Fahrer einsehbare Webportal oder die App übertragen. Im Falle eines Diebstahls könne man das Auto auch im Ausland wiederfinden durch dann vorzunehmende aktive Ansteuerung der Box.

Die Sicherheit durch den automatischen Notruf bei schwerem Unfall fanden alle Kunden, die geantwortet haben, laut Versicherer am wichtigsten. Es folgen die Wiederfindefunktion für abgestellte oder gestohlene Fahrzeuge, die Sparmöglichkeiten bei der Versicherungsprämie und das Feedback zum Fahrstil. (vwh)

Foto: S-Drive-Nutzer monieren Teilkriterium Geschwindigkeit (Quelle: Rainer Sturm/pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten