Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

R+V: Mehr Kunden und mehr Beiträge

16.02.2016 – Caspers_RuVMehr Beitragseinnahmen, mehr Kunden und Neuverträge: Die R+V Gruppe hat das Geschäftsjahr 2015 nach eigenen Angaben mit einem Rekordwachstum abgeschlossen. Wie der Wiesbadener Versicherer mitteilt, stiegen die Beiträge im abgelaufenen Jahr um 4,6 Prozent auf 15,0 Mrd. Euro. Auch in den übrigen Sparten verbuchte die R+V nach eigenen Angaben ein deutliches Plus.

“Mit einem deutlichen Beitragszuwachs in allen Sparten und einem Zugewinn an Kunden (+293.000 auf 8,4 Millionen) und Verträgen (+524.000 auf 24,7 Millionen) haben wir unsere Erfolgsgeschichte fortgesetzt”, fasst Friedrich Caspers, Vorstandsvorsitzender der R+V, das Geschäftsjahr 2015 bei der Vorstellung der vorläufigen Zahlen zusammen.

So stiegen die gebuchten Bruttopbeiträge nach R+V-Angaben in Deutschland um 5,7 Prozent auf 12,8 Mrd. Euro. Bei den Lebens- und Pensionsversicherungen verbuchte die R+V gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 9,9 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro. Dabei entfielen nach Unternehmensangaben allein 3,6 Mrd. auf Einmalbeträge. Dies entspricht einem Plus von 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Einen besonders deutlichen Zuwachs verbuchte die R+V bei der betrieblichen Altersvorsorge mit einem Plus von 115,6 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Das fondsgebundene Geschäft stieg nach Unternehmensangaben auf 803 Mio. Euro. Dies entspricht einem Plus von 43,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt erzielten die R+V Lebens- und Pensionsversicherer 2015 im Inland gebuchte Beitragseinnahmen von 7,4 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Plus von 6,4 Prozent. “Das zeigt, dass die Kunden von einer privaten Lebens- und Rentenversicherung als wichtigem Altersvorsorgebaustein nach wie vor überzeugt sind, und es bestätigt unseren Kurs, neben kapitalmarktorientierten Produkten weiterhin auch Garantieprodukte aktiv anzubieten”, ergänzt Caspers.

In der Krankenversicherung stiegen die Prämien laut R+V im abgelaufenen Geschäftsjahr um 9,9 Prozent auf 468 Mio. Euro. Dabei entfielen 234 Mio. Euro auf die Vollversicherung (+5,6 Prozent) und 233 Mio. Euro auf die Zusatzversicherung (+14,4 Prozent). Die Zahl der Krankenversicherten stieg dabei laut R+V um 7,5 Prozent auf rund 821.000, davon allein 761.000 un der Zusatzversicherung.

Ein Plus von 4,3 Prozent auf 5,0 Mrd. Euro erzielte die R+V 2015 in der Schaden-/Unfallversicherung. Allein in der Kfz-Versicheurng verbuchte der Wiesbadener Versicherer ein Beitragsplus von 4,4 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. Dabei erzielte die R+V bei den Privatkunden ein Plus von 7,5 Prozent auf 724 Mio. Euro und bei den Geschäftskunden ein Plus von 4,1 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Der Bestand an versicherten Fahrzeugen stieg um mehr als 133.000 auf über vier Millionen.

Das Geschäftsergebnis für das Geschäftsjahr 2015 will die R+V am 2. Mai 20165 bekanntgeben. (vwh/td)

Bild: Friedrich Caspers, Vorstandsvorsitzender der R+V (Quelle: R+V)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten