Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

R+V baut Kreditportal aus

10.11.2015 – Die R+V weitet den Online-Service für die Kautionsversicherung für Firmenkunden aus. “Vollkommene Transparenz über den Kreditrahmen sowie alle sich im Umlauf befindlichen Urkunden”, verspricht das Kreditportal der R+V. Dessen Leiter, Oliver Merz, geht ins Detail: Rund 30 Prozent der Geschäftsvorgänge würden bereits elektronischem Weg abgewickelt.

Beim R+V Kreditportal kann der Kunde rund um die Uhr seine Bürgschaftsaufträge eingeben und beantragen. Es ermöglicht mittels der Obligoliste vollkommene Transparenz über den Kreditrahmen sowie alle sich im Umlauf befindlichen Urkunden. Im vergangenen Jahr überschritt das Portal die Millionengrenze bei den online beantragten Urkunden; über 30.000 Firmenkunden sind inzwischen zugriffsberechtigt.

Vor allem Firmenkunden aus dem Bauhaupt- und Ausbaugewerbe nutzen diesen kostenfreien Online-Service. “Sie rufen wöchentlich etwa 3.000 Avale bei uns ab”, berichtet die R+V. Der Online-Zugriff erfolgt in einem durch Passworte geschützten Bereich, in dem sämtliche Daten gesichert sind. “Seit Sommer 2015 haben wir das Angebot dahingehend erweitert, dass unsere Versicherungsnehmer auch eigene Urkundentexte der Auftraggeber verwenden können, in dem sie diese als Dateianhang einfach mit dem Bürgschaftsauftrag an R+V uploaden.” (vwh/ku)

bestellen_vwh

Report. Kapitel des Erfolges. Von Direct Line, R+V, Stuttgarter, Münchener Verein, BCA und Bain in der aktuellen Ausgabe der Versicherungswirtschaft (VW 11/15) (Einzelbeitrag)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten