Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Roland bietet Prozessfinanzierung bei geringen Streitwerten

31.10.2013 – Roland-logoRoland ProzessFinanz bietet seinen Kunden jetzt eine noch kundenfreundlichere Prozessfinanzierung an. Wer bereits in einer Rechtsschutzsparte bei dem Unternehmen versichert ist, kann eine Prozessfinanzierung über alle Bereiche hinweg ab einem Streitwert von 5.000 Euro in Anspruch nehmen. Das ist ein besonderer Service, da die Prozessfinanzierung erst ab einem Streitwert von 100.000 Euro übernommen wird.

Für Kunden, die eine Rechtsschutzversicherung bei dem Versicherer haben, greift die Prozessfinanzierung auch bei Ausschlüssen wie etwa im Fall eines Hausbaus oder bei Scheidung. Generell ist eine Prozessfinanzierung hilfreich, wenn eine Person nicht rechtsschutzversichert ist. In diesem Fall übernimmt Roland die Prozessfinanzierung. Diese zahlt sämtliche Kosten, die für Zeugen, Sachverständige, Gerichtskosten, Gutachten, Mediation, Anwälte der eigenen und der Gegenseite und für die Vollstreckung abfallen. Bei Erfolg des Prozessausgangs behält Roland bei einem Streitwert bis zu 500.000 Euro 30 Prozent des Streitwertes als Entgeld ein, für alle Beträge darüberhinaus 20 Prozent.

Bevor eine Prozesskostenfinanzierung beantragt wird, muss der mandatsführende Anwalt den Fall prüfen und seine überwiegenden Erfolgsaussichten bestätigen. Der Versicherer schließlich nimmt eine zweite Prüfung vor. Zeitgleich wird die Bonität des Gläubigers geprüft.

„Mit dem Angebot für Roland-Kunden, so Roland-ProzessFinanz-Vorstand Arndt Eversberg gegenüber VWheute „geben wir einem Kreis von 1,8 Mio. Menschen die Möglichkeit, ihre Ansprüche auch dann umzusetzen, wenn in einem speziellen Fall der Rechtsschutz nicht greift.” Bereits mehr als einhundert Anträge auf Prozessfinanzierung seien seit der Einführung vor wenigen Monaten eingegangen und die Nachfrage steige weiter.

Das Roland- Angebot, dass Kunden schon ab einem Streitwert von 5.000 Euro eine Prozessfinanzierung beantragen können, ist ausnehmend kundenfreundlich. Denn, sollte der Kunde zum Zeitpunkt des Antrags auf Prozessfinanzierung keinen Roland-Rechtsschutz besitzen, wird dennoch sein Antrag in die Prüfung aufgenommen, wenn er seinen Rechtsschutz zeitnah abschließt. Ein Vorzug besteht auch darin, dass der Antrag auf Prozesskostenfinanzierung ohne Wartezeit geprüft wird.

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten