Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Niedrige Schadensbilanz beschert Swiss Re gute Zahlen

10.11.2014 – Michel_LiesDer Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat im laufenden Geschäftsjahr einen Gewinn von 3,3 Mrd. Dollar (Vorjahreszeitraum: 3,2 Mrd. Dollar) erwirtschaftet.

Der größte Teil – etwa 2,4 Mrd. Dollar – gehe dabei auf die Schaden- und Haftpflichtsparte zurück. Grund seien die niedrigeren Schadensbelastungen aus Naturkatastrophen und von Menschen angerichteten Großschäden. Der Konzern sieht sich daher weiterhin auf Kurs, seine Finanzziele bis 2015 zu erreichen. “Der Gewinn von Swiss Re für die ersten neun Monate 2014 ist sehr positiv. Wir haben hinsichtlich unserer mittelfristigen Finanzziele abermals gute Fortschritte gemacht und bedeutende Verträge abgeschlossen”, sagte Vorstandschef Michel Liès.

Zudem plant die Swiss Re, den Verwaltungsrat im kommenden Jahr personell zu ergänzen. Demnach sollen der Generalversammlung mit Philipp K. Ryan und Trevor Manuel zwei neue Mitglieder zur Wahl vorgeschlagen werden. Ryan war zuletzt Präsident des Verwaltungsrates von Swiss Re America und hatte zuvor unterschiedliche Führungspositionen in verschiedenen Finanzdienstleistungs- und Versicherungsunternehmen inne. Manuel war über dreizehn Jahre Finanzminister von Südafrika und für verschiedene internationale Institutionen – darunter die Weltbank und den IWF – tätig. (vwh/td)

Bild: Swiss Re-Chef Michel Liès.

Link: Der vollständige Bericht (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten