Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Provisionen: Makler-Klartext zum heißen Brei

08.01.2015 – Rainer Gelsdorf_W und WDie Aussagen der Vertriebschefs deutscher Versicherer mischen immer deutlicher das hochsensible Thema der Provisionen in der Lebensversicherung auf. Die Württembergische hat zum 1. Januar ein völlig neues und flexibles Provisionssystem eingeführt.

Klartext von Rainer Gelsdorf, Chef des Maklervertriebs der Württembergischen im Interview des Online-Dienstes Das Investment: „Es steht fest, dass sich etwas ändern muss. Die Provisionen in der Lebensversicherung müssen neu strukturiert werden.“

Linie des Vergütungsmodells:  Vertriebspartner haben die Wahl zwischen einer tendenziell höheren Abschlusscourtage bei geringerer laufender Vergütung oder „einer deutlich abgesenkten Abschlussprovision bei gleichzeitig höherer laufender Courtage – wobei”, so Gelsdorf, „die Provisionen grundsätzlich sinken werden, da brauchen wir gar nicht um den heißen Brei herumzureden“. Neben der Neuordnung der Vergütungsmodelle würden sich auch Marktanteile verschieben, prognostiziert Gelsdorf.

Des Maklers Ansage hat deshalb indirekte branchenpolitische Signalwirkung, weil seine Vertriebseinheit mit dem Versicherer verbunden ist, dessen Vorstandschef Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft ist. (vwh/hkm)

Bild: Rainer Gelsdorf ist Chef des Maklervertriebs der Württembergischen (Quelle: W&W)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten