Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Produktpiraterie verursacht Schäden in Milliardenhöhe

23.11.2015 – Produktpiraterie verursacht jährlich einen weltweiten Schaden in Höhe von 1,8 Bio. US-Dollar. Zu diesem Ergebnis kommt der Online-Markenschutz-Spezialist NetNames in seinem neuen Report “Counting the Cost of Counterfeiting”. Allein die deutsche Wirtschaft büße durch gefälschte Produkte jedes Jahr etwa 20 bis 30 Mrd. Euro ein. Zudem fallen seien dadurch bis zu 70.000 Stellen gefährdet.

Laut Report nimmt zudem die Gefahr von Produktfälschungen immer weiter zu. Demnach stieg allein im Jahr 2014 der Verkauf von gefälschten Gütern über Social Media um 15 Prozent. Auch das Marktvolumen von Fälschungen wächst laut Studie weltweit jährlich um 15,6 Prozent. Eine ebenso große Gefahr seien zudem gefälschte Internet-Auftritten. So gaben 78 Prozent aller Verbraucher an, dass sie eine Marke meiden würden, wenn sie auf einer betrügerischen Website landen, die vorgebe, eine Marke zu vertreten.

“Vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Kosten durch Fälschungen sollten Unternehmen frühzeitig reagieren. Viele Betrugsfälle lassen sich zum Beispiel bereits im Ansatz durch proaktive Aufklärung der Verbraucher über Vorgehensweisen von Fälschern und durch Tipps zum Erkennen und Vermeiden von gefälschten Produkten verhindern”, sagt André Stadelmaier, Sprecher von NetNames Deutschland.

Und Gary McIlraith, CEO von NetNames ergänzt: “Auch wenn wir ohne Zweifel eine weltweite Explosion der Fälschungswirtschaft wahrnehmen, ist es das Aufeinandertreffen von Produktpiraterie und Online-Welt, das am meisten Benzin ins Feuer gießt. Markeninhaber werden täglich mit Online-Fälschern und mit skrupellosen E-Commerce-Seiten konfrontiert, die immer wieder Marken- und Logorechte verletzen, um das Aussehen und den Eindruck genuiner Outlets zu kopieren.” (vwh/td)

Link: Der vollständige Report (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten