Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Pimco zahlt 20 Millionen Dollar Strafe

05.12.2016 – Geld_Alexandra H._pixelio.deDie Allianz-Tochter Pimco zahlt 20 Mio. Dollar Strafe an die US Behörden und lässt die Einhaltung von Vorschriften durch einen unabhängigen Prüfer kontrollieren. Durch diesen Vergleich räumt der Versicherer damit nach einem Bericht des Handelsblatt den Vorwurf der US-Börsenaufsicht aus dem Weg, Anleger irrgeführt zu haben.

Dem Vermögensverwalter Pimco war vorgeworfen worden, einen falschen Grund für die gute Entwicklung seines Total Return ETFs angegeben zu haben. Den Anlegern soll dadurch der Eindruck vermittelt worden sein, der positive Kurs des Produkts werde anhalten.

Die Vorwürfe wurden von Pimco weder eingeräumt noch entkräftet. Der umstrittene ETF startete 2012. Einst waren in diesem Produkt fünf Mrd. Dollar investiert, heute sind es nur noch 2,3 Mrd. (vwh/jh)

Bildquelle: Alexandra H. / pixelio.de

Tags: , ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten