Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Pflegeabsicherung für Demenzerkrankungen

23.07.2013 – alte-frau-pflegeZu den bisherigen Pflegegeldtarifen bietet die uniVersa Krankenversicherung eine Ergänzung für den Fall einer Demenzerkrankung an. Damit reagiert der Nürnberger Versicherer nach eigenen Angaben auf die wachsende Zahl an Demenzerkrankungen.

1,4 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Demenz. Über die gesetzliche Pflegeversicherung können Betroffene nur einen Teil der Kosten decken. Die uniVersa Krankenversicherung bietet mit den Tarifen “Komfort” und “Premium” zwei Deckungsvarianten. “Komfort” leistet in der Pflegestufe 0 den vollen Tagessatz. Premium zahlt auch in den anderen drei Pflegestufen, wenn nach dem Sozialgesetzbuch ein erheblicher Betreuungsbedarf besteht. Dort ist zudem eine Beitragsbefreiung in Pflegestufe III mitversichert. Beide Ergänzungstarife beinhalten eine jährliche Sonderzahlung in Höhe des 20-fachen Tagessatzes. Diese kann frei verwendet werden. Im Tarif “Komfort” ist eine Höherversicherungsoption enthalten, der erlaubt, nach fünf oder zehn Jahren sowie zum 50. Geburtstag in den leistungsstärkeren Premiumschutz zu wechseln.

Foto: Ergo

Link: Pflegegeldtarif mit Ergänzung für Demenzkranke

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten