Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

OVB: Regulierung der Finanzvermittlung erhöht Risiko der Altersarmut

17.08.2015 – rentmeister_ovb_foto_mstDer Finanzkonzern OVB zeigt sich zufrieden mit dem Geschäftsverlauf des ersten Halbjahres 2015. Der Gesamtumsatz stieg um 6,9 Prozent auf 110,9 Mio. Euro, das operative Ergebnis um 28,2 Prozent auf 6,1 Mio. Euro. OVB-Chef Michael Rentmeister indes sorgt sich um die private Altersvorsorge in Europa. Nur die wenigsten seien bereit, sich heute einzuschränken, um für das Alter Rücklagen zu bilden.

“Immer mehr Menschen wenden sich aus Verunsicherung und angesichts des Niedrigzinsumfelds von privater Altersvorsorge ab”, warnt der Konzernchef. Zugleich erweise sich der Bedarf an qualifizierter themenübergreifender Beratung als größer denn je.

Aus Sicht der OVB habe kein neues Gesetz nach Einführung der EU-Vermittlerrichtlinie weiteren Nutzen im Sinne des Verbraucherschutzes gebracht. “Im Gegenteil. Jede weitere Regulierung der Finanzvermittlung erhöht das Risiko von Altersarmut deutlich”, kritisiert Rentmeister. Der Finanzplayer hat eine mehrstufige Neuausrichtung und eine Angleichung der europäischen Altersvorsorgesysteme vorgeschlagen. Diese beinhaltet den  Stopp aller Gesetzesvorhaben, die auf noch mehr Einschränkungen für Produktgeber und Vermittler zielen. Zu fordern sei die Fokussierung aller Subventionen ausschließlich auf die Bildung zusätzlicher eigenverantwortlicher Altersvorsorge und die Systemvereinfachung durch Reduzierung von Durchführungswegen.

Die EBIT-Marge des Konzerns, bezogen auf die Gesamtvertriebsprovisionen, stieg im ersten Halbjahr auf 5,5 Prozent gegenüber 4,6 Prozent in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das  Ergebnis je Aktie, das die OVB für ihre Anteilseigner von Januar bis Juni erwirtschaftete, legte um 7,4 Prozent zu. Für das Gesamtjahr werden leicht steigende Umsatzerlöse sowie ein stabiles operatives Ergebnis erwartet. Die Kundenbasis in Europa hat die OVB auf aktuell 3,27 Mio. ausgebaut. (vwh/mst)

Bild: Michael Rentmeister, CEO der OVB Holding AG (Quelle: mst)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten