Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Örag erzielt Zuwachs bei Beitragseinnahmen

02.06.2015 – oerag_vorstaendeDie Örag Rechtsschutzversicherungs-AG hat im Geschäftsjahr 2014 bei den gebuchten Bruttobeitragseinnahmen ein Plus von 4,7 Prozent erzielt. Diese beliefen sich auf insgesamt rund 263 Mio. Euro, teilte der Rechtschutzversicherer mit. Zudem gewann die Örag nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr rund 56.000 neue Kunden hinzu. Demnach erzielte die Örag mit 30,5 Mio. Euro im Neugeschäft eine neue Rekordmarke.

Demnach stieg die Zahl der Versicherungsverträge im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3,6 Prozent auf insgesamt 1,64 Mio. Policen. “Erfolgstreiber im vergangenen Geschäftsjahr war erneut das dynamische Wachstum unseres Vertragsbestands, das sowohl unseren attraktiven Rechtsschutzlösungen als auch dem engagierten Vertrieb unserer Partner, der öffentlichen Versicherer und Sparkassen, zu verdanken ist”, sagte Örag-Vorstand Klaus R. Hartung.

Wie die Örag weiter mitteilte, stiegen die Bruttoschadenzahlungen 2014 um 15,8 Prozent (Vorjahr: 6,9 Prozent). Das Kapitalanlageergebnis stieg um 16,2 Prozent auf etwa 12,4 Mio. Euro. Insgesamt erzielte der Düsseldorfer Rechtsschutzversicherer einen Jahresüberschuss von rund 2,1 Mio. Euro (2013: knapp 1,2 Mio. Euro).

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Örag ein “Wachstum unseres Vertragsbestands von circa drei Prozent auf dann insgesamt 1,7 Mio. Policen”, so Örag-Vorstand Andreas Heinsen. Auf der Beitragsseite rechnet der Versicherer mit einem Plus von sieben Prozent. (vwh/td)

Bild: Örag-Vorstände Klaus R. Hartung (links) und Andreas Heinsen. (Quelle: Örag Rechtsschutz)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten