Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Öffentliche Versicherung Braunschweig steigert Umsatz

09.02.2015 – hauptsitz_oevbDie Öffentliche Versicherung Braunschweig konnte ihre Beitragseinnahmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 um acht Prozent bzw. um 33 Mio. Euro steigern. Auch die Umsatzentwicklung konnte ihre Umsätze nach abgeschlossenem Geschäft auf über 448 Mio. Euro (Vorjahr: 415 Mio. Euro) steigern. Laut Versicherer trugen dabei das Kraftfahrtgeschäft sowie die Lebens- und Rentenversicherungen zum Umsatzanstieg bei.

Laut Pressemitteilung konnte die Öffentliche Lebensversicherung ihre Beitragseinnahmen im abgelaufenen Geschäftsjahr um zwölf Prozent auf 208 Mio. Euro steigern. Besonders erfolgreich sei man demnach bei der Akquise von aufgeschobenen Rentenversicherungsverträgen mit Einmalbetrag gewesen.

Die Öffentliche Sachversicherung verbuchte 2014 einen Anstieg der Beitragseinnahmen um 4,6 Prozent auf rund 240 Mio. Euro. (2013: 229 Mio. Euro). Dabei lagen die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle mit rund 175 Mio. Euro zwar deutlich unter dem Vorjahreswert (2013: 220 Mio. Euro). Allerdings sorgten das Hagelunwetter zu Pfingsten (rund 1.700 Schäden in einer Gesamthöhe von 5,7 Mio. Euro) und die Schäden aus dem Brand in einer Tiefgarage der Stadt Braunschweig (rund 120 Schäden in einer Gesamthöhe von 0,3 Mio. Euro) – für ein überdurchschnittlich schadensreiches Geschäftsjahr, so der Versicherer.

“Mit unserer Drei-Produkt-Strategie können wir noch gezielter auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden eingehen, was sich auch in der positiven Geschäftsentwicklung widerspiegelt”, sagte Vorstandsmitglied Knud Maywald zur Jahresbilanz 2014. Im Endergebnis erwartet die Öffentliche Versicherung Braunschweig einen Gewinn, der an das Vorjahresniveau von 25 Mio. Euro heranreichen wird. (vwh/td)

Bild: Konzernzentrale (Quelle: Öffentliche Versicherung Braunschweig)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten