Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Öffentliche Braunschweig 2013 „bärenstark“

05.06.2014 – doeringDie Öffentliche Versicherung Braunschweig mit ihren Sparten Komposit und Leben hat sich im Rekordschadenjahr 2013 „bärenstark“ erwiesen, wie Vorstandschef Michael Doering bei der Vorlage der Bilanz in Braunschweig stolz verkündete. Knapp 230 Mio. Euro mussten für Schäden durch Sturm und vor allem Hagel aufgewendet werden, 65 Mio. Euro mehr als im ebenfalls schon schadenreichen Vorjahr.

Dennoch weist die Gruppe einen Gewinn nach Steuern aus, der mit 24 Mio. Euro nur unwesentlich unter dem Vorjahreswert von 24,9 Mio. Euro liegt. Doering begründete das sehr gute Ergebnis mit der gut funktionierenden Risikostrategie. Die Rückversicherer mussten für rund ein Drittel der Schadenleistungen geradestehen. Vor allem aber trugen die exzellenten Kapitalerträge, die sich in der Nettoverzinsung von 5,5 Prozent (Sach) und 4,3 Prozent (Leben) widerspiegeln, dazu bei, dass die Öffentliche die Schadenlast stemmen konnte. Die Mittel reichten trotz der zusätzlichen Belastungen durch Ausschüttung von Bewertungsreserven und Dotierung der Zinszusatzreserve sogar aus, um Eigenkapital und Kapitalanlagen zu verstärken und den Pensionsrückstellungen Mittel wegen der Niedrigzinsen zuzuführen.

Auch das Beitragswachstum der Gruppe hatte einen Anteil an dem soliden Ergebnis, obwohl es im Vergleich zum Vorjahr sehr moderat ausfiel. Die Beitragseinnahmen der Gruppe stiegen um 2,1 (11,4) Prozent auf 433,7 Mio. Euro; dazu steuerte die Sachversicherung 241,4 (Vorjahr: 231,8) Mio. Euro bei und die Lebensversicherungen 192,3 (192,7) Mio. Euro. Wachstumstreiber in der Sachversicherung war erneut die Kfz-Sparte. In der Lebensversicherung floriert weiterhin das Einmalbeitragsgeschäft mit 104,2 (102,5) Mio. Euro, während die laufenden Beiträge stagnierten.

Im laufenden Jahr entwickelt sich den Angaben zufolge das Geschäft in der Sachversicherung insbesondere in der Kfz-Sparte positiv. Auch die Schadenlage sei bislang günstig. In der Lebensversicherung ist die Nachfage im Bereich Einmalbeiträge unverändert stark. Doering betonte, dass die Öffentliche an Garantien in der Lebensversicherung festhalten werde. „Das ist die beste Form der Lebensversicherung.“ Und die Öffentliche brauche auch keine weitere Absenkung des Garantiezinses. (cs)

Foto: Vorstandsschef Michael Doering präsentierte die Zahlen der Öffentlichen (Quelle: Öffentliche Braunschweig)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten