Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Nürnberger: Prognose bleibt durchwachsen

16.11.2015 – Nuernberg_Helga Hauke_pixelioDie Nürnberger bleibt bei ihrem negativen Ausblick für das Geschäftsjahr 2015. Die ersten neun Monate waren gekennzeichnet durch einen Gewinneinbruch und einen gewaltigen Rückgang des Neugeschäfts. Vor Steuern hat die Nürnberger gut 20 Prozent weniger verdient (105 Mio. Euro).

Den Rückgang führt der Vorstand hauptsächlich auf gestiegene Belastungen aus der Zinszusatzreserve zurück. Unter dem Strich bleiben so 68 Mio. Euro statt der 86 Mio. Euro aus dem Vorjahreszeitraum. Doch auch die Neubeiträge im Segment Leben sind mit mehr als 23 Prozent im Minus. Dabei entwickelten sich sowohl das Neugeschäft gegen laufende Beitragszahlung als auch
die Einmalbeiträge rückläufig.

Der Vorstand der Nürnberger Versicherung um den Vorsitzenden Armin Zitzmann sah daher auch keinen Anlass, die Prognose nach dem ersten Halbjahr nach oben zu korrigieren. Nach der erwartet man für das Gesamtjahr 2015 einen Gewinn von 75 Mio. Euro (2014: 109 Mio.). (vwh/ku)

Bildquelle: Helga Hauke/ Nürnberger

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten