Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Neue Zugänge zur Berufsunfähigeitsversicherung

27.09.2013 – volkswohl-bundSo mancher möchte gerne die wichtige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, doch nicht selten lehnt der Versicherer auf Grund einer Vorerkrankung den Versicherungsschutz ab oder vergibt diesen nur mit einer Ausschlussklausel. Auswege bieten Aktionsangebote der Versicherer mit vereinfachten Gesundheitsfragen und verkürzten Abfragezeiträumen, so die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI).

“Derzeit bieten Versicherungsgesellschaften neue Aktionsangebote bei Berufsunfähigkeitsversicherungen bis zu einer versicherten Monatsrente von 1.000 Euro mit verkürztem Fragekatalog und Abfragezeiträumen des Gesundheitszustandes von nur zwei bis drei Jahren an. Üblich sind ansonsten Abfragezeiträume von fünf bis zehn Jahre”, weist GVI-Präsident Siegfried Karle hin.

Personen mit Vorerkrankung, die länger als vor zwei Jahren in ärztlicher Behandlung waren, haben mit Aktionsangeboten eine Chance sofort eine Grundabsicherung zu bekommen. Auch könnte der Versicherungsschutz der Berufsunfähigkeitsversicherung später aufgestockt werden, wenn bei einer Neubeantragung bestandene gesundheitliche Probleme im Zeitablauf später nicht mehr angegeben werden müssen.

Dazu passt auch das neu formulierte BU-Angebot der Volkswohl Bund Versicherung: Seit Anfang 2013 sichert die BU Plus den Berufsunfähigkeits- und den Pflegeschutz in einem Vertrag ab. Wer diese Kombination innerhalb seiner bisherigen BU-Absicherung vermisst, kann sie jetzt draufsatteln. Dabei ist es egal, bei welcher Gesellschaft der Kunde bisher versichert ist. Der Kunde kann ab sofort auf eine bestehende BU die BU Plus draufsatteln. Er erhält dann eine Pflegeabsicherung über die gesamte BU-Rente. Wo er seine erste BU hat, spielt dabei keine Rolle.

Links: Update für Alt-Policen (PDF), Geld und Verbraucher (kostenloses Login erforderlich)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten