Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Nationale Suisse verkauft belgische Tochtergesellschaften

09.02.2015 – helvetia_hauptsitzDer Schweizer Versicherer Nationale Suisse verkauft seine belgische Tochtergesellschaft an die Enstar Group. Zudem sollen die Underwriting-Agenturen Vander Haeghen & Co und Arena in Torus Insurance, die operative Underwriting-Gesellschaft von Enstar, integriert werden. Der Verkaufspreis beläuft sich nach Unternehmensangaben auf 33,7 Mio. Euro.

Demnach wird die Nationale Suisse künftig nur noch mit dem Reiseversicherer L‘Européenne auf dem belgischen Markt vertreten sein. Zudem wird sie weiterhin über eine Tochtergesellschaft in Liechtenstein im Kunstversicherungsgeschäft auf dem belgischen Markt vertreten sein.

Bereits 2014 hatte die Nationale Suisse den belgischen Markt nicht mehr als strategisch eingestuft und den Rückzug angekündigt. Die verkauften Tochterunternehmen generierten insgesamt 70 Prozent des Prämienvolumens des Schweizer Versicherers in Belgien. Allerdings müssen die Behörden noch dem Verkauf zustimmen. (vwh/td)

Bild: Hauptsitz der Helvetia-Gruppe (Quelle: Helvetia)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten