Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Munich Re steckt 23 Millionen Dollar in Start-up

03.11.2016 – Geldstapel_Bernd Kasper_pixelio.deDas Start-up Relayr scheint vieles richtig zu machen. Bereits zum zweiten Mal investiert die wählerische Venture-Capital-Gesellschaft Kleiner Perkins Caufield & Byers in das Unternehmen. Jetzt beteiligt sich auch Munich Venture Partners. Relayr erhält einen zweistelligen Millionenbetrag. 23 Mio. US-Dollar bekommt das Start-up, das im Bereich Internet-of-Things tätig ist.

Hauptinvestor der neuen Summe ist der Rückversicherer Munich Re mit seiner Tochter Hartford Steam Boiler Ventures (HSB). Zusätzlich arbeiten die Unternehmen zukünftig zusammen: Relayr hat ein System entworfen, mit denen vernetzte Maschinen und Sensoren aus der Ferne gesteuert werden können. So ist auch eine Fernwartung möglich.

Projekte zur Vernetzung sind jedoch kostenintensiv und umfassend. Hier kann HSB helfen: Zusammen mit Relayr sollen Versicherungsprodukte entworfen werden, die die angekündigten Effizienzgewinne absichern sollen. (vwh/mv)

Bild: Geldstapel (Quelle: Bernd Kasper / pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten