Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Munich Re erzielt über drei Mrd. Euro Gewinn

12.03.2015 – MunichReDer Münchner Rückversicherer Munich Re hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 einen Nettogewinn von 3,2 Mrd. Euro erzielt. Damit “konnten wir unser ursprüngliches Ergebnisziel um 200 Mio. Euro übertreffen”, sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard auf der Bilanzpressekonferenz. Die Dividende soll auf 7,75 Euro pro Aktie erhöht werden.

Demnach belief sich das operative Gesamtergebnis der Munich Re im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 4,0 Mrd. Euro (2013: 4,4 Mrd.). Allein beim Geschäftsfeld Rückversicherung lag das Ergebnis mit 2,9 Mrd. Euro knapp über dem Vorjahreswert (2,8 Mrd.). Dabei belief sich die Gesamtbelastung aus Großschäden auf -1,2 Mrd. Euro. Mit 7,2 Prozent lag die Schadensquote im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich unter der erwarteten Quote von zwölf Prozent. Größtes Schadensereignis war ein Schneesturm in Japan im Februar 2015 mit einer Belastung von -305 Mio. Euro.

“Rückblickend war das Geschäftsjahr trotz verbreiteter Unsicherheit ein gutes Jahr für Munich Re”, bilanzierte Bomhard weiter. Für 2015 strebt der Münchner Rückversicherer ein Konzernergebnis von 2,5 bis drei Mrd. Euro an. “Die vergleichsweise große Spanne der Ergebniserwartung ist der unverändert sehr großen Unsicherheit – politisch wie wirtschaftlich – geschuldet”, so Bomhard.

Wachstumspotenziale sieht der Rückversicherer demnach nicht nur in den Boomregionen Asiens. Auch bei den Bereichen Cyber, Energie, Lieferketten- oder Betriebsunterbrechung sowie beim Reputationsschutz will der Rückversicherer nach eigenen Angaben seine Versicherungsleistungen weiter ausbauen.

Auch das Geschäft des Tochterkonzerns Ergo verlief nach Angaben der Munich Re positiv. Trotz hoher Zusatzaufwendungen belief sich der Gewinn auf 169 Mio. Euro (Vorjahr: 408 Mio.). Dabei lagen die gebuchten Nettobeiträge mit 16,7 Mrd. konstant auf dem Niveau des Vorjahres. “Die gute Entwicklung im internationalen Geschäft mit einem Anstieg bei den Beiträgen und im Ergebnis zeigt, dass wir dort gut unterwegs sind. Und wir werden gezielt daran arbeiten, unser internationales Geschäft weiter auszubauen”, sagte Ergo-Vorstandschef Torsten Oletzky. (vwh/td)

Bild: Konzernzentrale der Munich Re (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten