Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
03.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Münchener Verein gibt sich moderne Struktur

11.10.2016 – Muenchener Frauenkirche_Tintenklex Poing_pixelio.deDie Münchener Verein Versicherungsgruppe ändert die rechtliche Struktur, um beweglicher am Markt agieren zu können. Das Lebensversicherungsgeschäft des bisherigen VVaG wird durch die Münchener Verein Lebensversicherung Aktiengesellschaft fortgesetzt und der Versicherungsbestand komplett auf die neue Gesellschaft übertragen.

Mit der Neuordnung der Gruppe sowie Investitionen in der Lebensversicherung werden die Voraussetzungen geschaffen, künftig noch schneller und flexibler auf die Herausforderungen der Märkte und des Gesetzgebers zu reagieren, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Gruppe betreut Beitragseinnahmen von rund 680 Mio. Euro und verwaltet Kapitalanlagen in Höhe von rund 5,8 Mrd. Euro.
An der Spitze der Gruppe steht als alleinige Aktionärin der beiden Töchter Münchener Verein Lebensversicherung AG und Münchener Verein Allgemeine Versicherungs-AG die Münchener Verein Krankenversicherung a.G.

Damit solle die klare Ausrichtung des Vereins an den Interessen der Mitglieder auch weiterhin sichergestellt werden. “Die nunmehr stärkere kapitalmäßige Verflechtung der Unternehmen flexibilisiert die Möglichkeiten einer wechselseitigen bedarfsgerechten Stärkung der Kapitalbasis innerhalb der Gruppe“, so der Vorstandsvorsitzende Rainer Reitzler. Zeitgleich investiert das Unternehmen im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie im ersten Schritt in ein komplett neues Bestandsführungssystem in der Lebensversicherung. Grund dafür sei die künftige Ausrichtung auf innovative und kundenorientierte Produkte unter Solvency II, “und um die hinter ihnen stehenden Tarife bzw. Produkte einfacher und flexibler zu verwalten”, ergänzt Rainer Reitzler. Mit dieser Strategie sieht sich der Versicherer gut gerüstet und will damit die Weichen für die Zukunft als unabhängige Versicherungsgruppe in Deutschland gestellt haben. Die Vertriebsergebnisse erreichten in den ersten neun Monaten diesen Jahres insgesamt ein Plus von elf Prozent gegenüber dem Vorjahr. (vwh/wo)

Bild: München, Frauenkirche (Quelle: Tintenklex /pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten