Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Münchener Rück – sich erfüllende Prognosen zum Halbjahr

08.08.2014 – von-bomhard-150Die Munich Re kommt solide aus dem ersten Halbjahr. Obwohl das zweite Quartal von überdurchschnittlichen Großschäden belastet wurde, liegt der Gewinn zum Halbjahr bei 1,7 Milliarden Euro. Das Gewinnziel von drei Milliarden Euro für das laufende Jahr wurde bekräftigt. In der ersten Reaktion wurden die Zahlen im Markt als leicht enttäuschend bezeichnet.

Mit Blick auf das Geschäftsumfeld weist die Munich Re sowohl auf die geopolitische Lage mit vielen Krisenherden wie auch auf das Finanzmarktumfeld im Dauerzinstief hin. Unabhängig von diesen globalen negativen Einflussfaktoren war das zweite Quartal durch zufallsbedingt überdurchschnittliche Großschadensfälle geprägt, nachdem es im ersten Quartal überdurchschnittlich geringe Schäden gegeben hatte. Die Schaden-/Kosten-Quote in der Schaden- und Unfallrückversicherung lag im zweiten Quartal bei 101,4 Prozent, nach 86,9 Prozent im ersten Quartal.

Als Begründungen, dass die Zahlen leicht enttäuschend ausgefallen seien, wurden die höhere Schaden-/Kosten-Quote angeführt und das schwache versicherungstechnische Ergebnis, das durch ein hohes Kapitalmarktergebnis kompensiert wurde. Dieser Trend wird sich nach Einschätzung von CFO Jörg Schneider im Jahr weiter fortsetzen. Das erfüllte Gewinnziel wird sich am Ende aus einem unter der eigenen Prognose liegenden Ergebnis im Versicherungsgeschäft und einem höheren Kapitalmarktergebnis zusammensetzen. Vorstandsvorsitzender Nikolaus von Bomhard bekräftigte jedoch die Strategie, Gewinne über das Versicherungsgeschäft und nicht über riskante Kapitalanlagen erwirtschaften zu wollen.

Profitables Wachstum hängt nach Einschätzung der Munich Re von der Innovationsfähigkeit ab. Das Geschäft ist daher geprägt von einem Umbau, der einen Verzicht auf Umsätze in Sparten und Regionen mit scharfem Wettbewerb realisiert und stattdessen auf das Geschäft mit individuellen Versicherungslösungen setzt. Der Anteil des Geschäfts mit komplexen, maßgeschneiderten Lösungen am erneuerten Geschäft stieg binnen eines Jahres von 17 auf 26 Prozent. (mh)

Bild: Munich Re-Chef v. Bomhard strebt nach Profitabilität durch Innovation. (Quelle: Münchener Rück)

Link: Munich Re bekräftigt Gewinnziel 2014 – 0,8 Mrd. € Gewinn im 2. Quartal

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten