Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Müllerei-Pensionskasse setzt auf Immobilien

13.08.2014 – mpk_logo_150Von VWheute-Korrespondentin Monika Lier.

Die Müllerei-Pensionskasse (MPK) baut ihren Immobilienbestand aus. Der weiter verstärkte Immobilienbestand trägt zur Absicherung des Vermögens sowie zur Erzielung stabiler Kapitalerträge bei, schreibt der Vorstand des Krefelder Versicherungsvereins im Geschäftsbericht 2013. Die Immobilienquote stieg 2013 infolge der Errichtung eines Wohn- und Gewerbeobjektes in zentraler Lage in Krefeld auf 14,2 (11,1) Prozent.

Früheren Angaben zufolge werden eine Immobilienquote von 15 Prozent angestrebt. Aus 104,9 (102,4) Mio. Euro Kapitalanlagen wurden 2013 rund 4,17 (4,4) Millionen Euro erzielt, was 4,66 (4,93) Prozent Bruttorendite entspricht. Von der Niedrigzinsphase sei man unterproportional betroffen, weil ein hoher Anteil der (Re-) Investitionen zugunsten des Immobilienprojekts getätigt wurde. Die planmäßige Umschichtung des Bestandes führe vorübergehend zu niedrigeren Kapitalerträgen, die im Zuge der Vermietung des Objekts durch entsprechende Mieten gesteigert würden. Die Vorstand rechnet mit einer anhaltend volatilen Entwicklung der Finanzmärkte.

Der MPK können Müllereien, Unternehmen aus der Futter- und Düngemittel-, Nahrungs- und Genussmittelbranche und der Agrarwirtschaft sowie artverwandter Wirtschaftszweige beitreten. Nicht-Mitgliedergeschäft wird keines betrieben, die bestehenden Versicherungen sind nicht rückversichert. Die Zahl der Versicherten nahm 2013 um 1,7 Prozent auf 5.845 Personen zu. Den 4.239 Anwärtern  (+ 3 Prozent) standen 1.606 Rentner (- 1,5 Prozent) gegenüber. Die Beitragseinnahmen sanken um 1,5 Prozent auf 3,87 Mio. Euro.

Die Deckungsrückstellung wird nur alle drei Jahre neu berechnet. 2013 vergrößerte sich die Deckungsrückstellung daher durch die Auflösung des entsprechenden Ausgleichsposten um 5,5 Millionen Euro auf 104,1 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss von 0,125 Millionen Euro wurde in die Verlustrücklage eingestellt. Im Vorjahr erreichte der Überschuss nach Steuern aufgrund des Ausgleichsposten aus den beiden Vorjahren 5,0 Mio. Euro.

Link: Die Müllerei-Pensionskasse

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten