Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Monuta versichert Bestattung im Ausland

06.07.2016 – urne_pixelio.deDie Monuta Versicherungen haben ein neues Leistungspaket für Versicherungen im Ausland auf den Markt gebracht. Mit dem sogenannten “Heimatpaket” können sollen Kunden bei Abschluss alle Details für eine Rückführung und die Bestattung in ihrem Herkunftsland festlegen können. Der neue Tarif ergänzt nach Unternehmensangaben ab sofort die bestehenden Leistungspakete Basis, Komfort und Premium.

Laut Monuta gehören die Organisation der Rückführung des Verstorbenen in das gewünschte Heimatland, die Abstimmung mit der jeweiligen Botschaft, die Kosten für eine Spezialurne oder einen Flug-Sarg sowie die Flug- und Transportkosten. Zudem kümmere sich der Versicherer um die Abstimmung mit dem Bestatter vor Ort sowie die Organisation des Abschieds am Sterbeort und auf Wunsch auch weitere traditionelle Trauerzeremonien.

Ferner umfasst das Pakt auch die Leistungen der Monuta Trauerfall-Vorsorge: Dazu gehören nach Unternehmensangaben der lebenslange, bei Unfalltod sofort beginnende Versicherungsschutz. Kinder sind ab der 24. Schwangerschaftswoche bis zum 18. Lebensjahr mit einer Versicherungssumme von 2.500 Euro kostenfrei mitversichert. Bei einem Unfalltod wird den Angehörigen zudem die doppelte Versicherungssumme ausgezahlt.

Ebenfalls im Paket enthalten sind Zusatzleistungen wie eine kostenlose Anwaltsverfügung (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Sorgerechtsverfügung oder Testaments-Checkliste) sowie die kostenfreie telefonische Rechtsberatung “Monuta Jurline”. Der Versicherungsantrag könne je nach Kundenwunsch mit und ohne Gesundheitsprüfung erfolgen.

“Aus der Vorsorgeberatung heraus haben unsere Makler und Vermittler immer wieder über das Anliegen von Kunden ausländischer Herkunft berichtet, die sich eine Bestattung und Trauerfeier in ihrem Geburtsland wünschen”, sagt Kai Göttker, Direktor Vertrieb bei den Monuta Versicherungen. “Die Einführung des ‘Heimatpaketes’ unterstreicht einmal mehr unser besonderes Verständnis von einer umfassenden Trauerfall-Vorsorge, die es jedem Menschen ermöglicht, selbstbestimmt über den Tod zu handeln und alles Wichtige für sich und seine Angehörigen geregelt zu wissen”, ergänzt Göttker. (vwh/td)

Bild: Urne (Quelle: Carsten Grunwald / pixelio.de)

Tags:
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten