Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Monuta setzt auf IHK-zertifizierte Generationenberater

03.08.2016 – Kai_Goettker_Monuta_150Neun Jahre nach ihrem Markteintritt in Deutschland, stellen die Monuta Versicherungen, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der niederländischen Monuta Verzekeringen N.V. aus Apeldoorn, ihre Maklerbetreuer auf ein erweitertes Fundament und bilden diese zu IHK-zertifizierten Generationenberatern aus.

Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten, Sorgerechtsverfügungen, Nachlassregelungen und Trauerfall-Vorsorge, die Themen und Aufgaben für Makler und Vermittler entsprechender Policen sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen, Stichwort Demographischer Wandel. Der niederländische Spezialist Monuta, mit mehr als 1,2 Mio. Kunden und einem verwalteten Portfolio von über fünf Mrd. Euro dort auch Marktführer, setzt in Deutschland nun auf die IHK und qualifiziert ihre eigenen Maklerbetreuer zu Generationenberatern.

Dazu gehören insgesamt drei Module: Pflege, Nachlass und Vererben sowie die Wiederanlage von Versicherungen. Der IHK-Kurs dauert sechs Tage. Anhand von Praxisbeispielen beleuchten die Teilnehmer konkrete Kundensituationen und entwickeln individuelle Vorsorgelösungen für den Kunden. Die Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen Prüfungsabnahme vor der Industrie- und Handelskammer. “Wir freuen uns, dass alle 14 Mitarbeiter der Monuta aus dem Außen- und Innendienst den IHK-Abschluss zum Generationenberater erfolgreich bestanden haben”, kommentiert Göttker die jüngsten Ergebnisse.

Darüber hinaus setzt Monuta auch auf interne Weiterbildungsmaßnahmen, wobei das neu gewonnene Know-how über Multiplikatoren an alle Makler und Vermittler adressiert wird. (vwh/ak)

Bild: Kai Göttker, Direktor Vertrieb Monuta Versicherungen. (Quelle: Monuta)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten