Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

MLP plant weitere Übernahmen

29.03.2016 – Schroeder-WildbergMLP will das Kundenportal ausbauen und dort die digitale Interaktion mit Bestandskunden erhöhen. “Wichtig bleibt auch 2016 das Thema Beratergewinnung”, erklärt Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg. Dazu kündigt er weitere mögliche Zukäufe im Bereich der Altersvorsorge an.

Nach der Übernahme des Sachversicherers Domcura will MLP “beim Thema Akquisitionen und Kooperationen nochmals aktiver werden”, wie Uwe Schroeder-Wildberg im jüngst veröffentlichten Geschäftsbericht ankündigt. Es geht ihm darum, das Ergebnisniveau auch in nach wie vor rückläufigen Märkten in der Altersvorsorge nachhaltig zu steigern. Im Segment von Feri, dem Vermögensverwalter für wohlhabende Anleger und Profi-Berater, sei man zudem weiter offen für Zukäufe. Weitere Details indes dazu gab er nicht bekannt.

Seit Beginn des Jahres ist ein Online-Produktabschluss für Elektronik- und für Auslandskrankenversicherungen möglich. In einem nächsten Schritt soll das Kundenportal ausgebaut werden, um die digitale Interaktion mit Bestandskunden zu erhöhen.

Digital wie analog will MLP wachsen: 2015 stieg die Beraterzahl im Schlussquartal von 1.914 auf 1.935. Hier will man weiter zulegen, “wenn die Qualität der Kandidaten stimmt”, sagt Schroeder-Wildberg. (vwh/ku)

Bild: Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandsvorsitzender der MLP AG (Quelle: MLP)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten