Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

MLP erlebt Gewinneinbruch

15.08.2013 – MLP-ZentraleDer Finanzdienstleister MLP hat im ersten Halbjahr 2013 einen Gewinnrückgang von 68 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbucht. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sank von 15,4 auf 4,9 Mio. Euro.

MLP-Vorstandschef Uwe Schroeder-Wildberg sagte: „Unsere Marktbedingungen sind nach wie vor schwierig.“ In der Altersvorsorge und insbesondere in der Krankenversicherung agierten viele Kunden derzeit abwartend – obwohl die Zahl der Beratungsgespräche hoch sei.

Im ersten Halbjahr betrugen die Gesamterlöse des auf Hochschulabsolventen und vermögende Kunden spezialisierten Finanzvertriebs 224,3 Mio. Euro, nach 233,7 Mio Euro im Vorjahreszeitraum.

Im Gesamtjahr will MLP vor Steuern und Zinsen zwischen 65 und 78 Mio. Euro verdienen. In der zweiten Jahreshälfte sei „eine deutliche Belebung des Geschäfts zu erwarten“, sagte Finanzchef Reinhard Loose. „Deshalb bleibt unser Jahresziel durchaus erreichbar.“ In der zweiten Jahreshälfte komme das Hauptgeschäft herein. heißt es bei MLP. Viele Kunden stellten vor Jahresende ihre Verträge auf den Prüfstand.

Foto: MLP-Zentrale in Wiesloch (Quelle: MLP)

Link: MLP mit Halbjahresbericht 2013

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten