Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Mittelstand ist voller Optimismus

02.10.2015 – Brandt_ZurichDer deutsche Mittelstand blickt nach wie vor optimistisch in die Zukunft. Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Versicherung, bewertet die Ergebnisse der dritten jährlichen Umfrage seines Unternehmens bei kleinen und mittelständischen Firmen (KMU) über deren Geschäftsentwicklung als sehr erfreulich. “Der deutsche Mittelstand läuft rund”. Das spiegele den soliden Aufschwung der KMU trotz internationaler Finanzmarktturbulenzen insgesamt wider. Die Firmen wollten inzwischen auch wieder vermehrt investieren.

Laut der Umfrage setzen die 200 befragten Vorstandsvorsitzenden, Geschäftsführer, Finanzvorstände und Betriebsleiter auf die Erschließung neuer Kundensegmente. So sieht ein Drittel aller Mittelständler die größte Chance in der Ansprache neuer Kundenbereiche. Auch die günstigen Kreditbedingungen werden von 25 Prozent – das sind doppelt so viele wie im Jahr zuvor – als positiv bewertet.

Durchweg optimistisch stimmen die KMU auch die Diversifikation ihrer Lieferketten. Mehr als zwei Drittel sind der Überzeugung, dass ein plötzlicher Wegfall ihres Hauptlieferanten keine Auswirkungen für ihren Betrieb hätte. Weniger Chancen dagegen sehen die KMU durch Änderungen in der Gesetzgebung. Stark abgenommen hat auch das empfundene Risiko von Naturkatastrophen, bzw. unvorhersehbaren Wetterbedingungen.

Wenn es um die Angriffe aus dem Netz geht, wiegen sich die Mittelständler nach wie vor in Sicherheit. Nur neun Prozent empfinden Cyber-Kriminalität als potentielles Risiko für den Betrieb. Weiter zugenommen hat dagegen die Angst vor Imageschäden. Knapp 18 Prozent fürchten eine negative Berichterstattung über ihr Unternehmen in den Medien. (vwh/wo)

Bild: Ralph Brand, Deutschlandchef der Zurich (Quelle: Zurich)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten