Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
03.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Mit Flüchtlingsheimen erfolgreich

11.10.2016 – Nicolas_Huebener_Huebener_Versicherungs_AGDie Hübener Versicherungs-AG hat ihren Gewinn leicht gesteigert. Der Umsatz im Hauptgeschäft in der Feuersparte stieg um ansehnliche 42 Prozent, die Schadenquote blieb dort weitgehend stabil bei 44 Prozent. Der jetzt veröffentlichte Geschäftsbericht 2015 zeigt, dass sich die Abdeckung von Hochrisiken durchaus lohnen kann.

Der Spezialversicherer deckt klassische Risiken wie Feuer, Einbruchdiebstahl oder Leitungswasserschäden, allerdings für besonders exponierte Risikogruppen. So versichert das Unternehmen Flüchtlingsunterkünfte, Obdachlosenheime und Diskotheken in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Holzverarbeitende Betriebe hat das Unternehmen in den letzten Jahren abgestoßen und setzt auf den wachsenden Markt bei Flüchtlingsunterkünften.

“Asylantenheime und Obdachlosenheime sind Risiken, die von‚ gewöhnlichen Versicherern nicht oder nur sehr ungerne versichert werden”, merkt Nicolas Hübener an, Gründer der Hübener Versicherungs-AG. Was andere Versicherer meiden, beschert dem Nischenversicherer ein ansehnliches Jahresergebnis von 515.439,82 Euro. Der Gesamtumsatz betrug 25,5 Mio. Euro bei einer Bruttoschadenquote von insgesamt 59,40 Prozent. 10 Mio. Euro bleiben im Selbstbehalt des Hamburger Unternehmens, der Rest der Prämie ging an Rückversicherer. (vwh/de)

Bild: Firmengründer Nicolas Hübener (Quelle: Hübener Versicherungs-AG)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten