Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Minenunglück: Führt Ace Versichererpool über 600 Mio. Dollar?

16.11.2015 – Ein von der Ace Group geführter Versichererpool könnte bis zu 600 Mio. US-Dollar leisten müssen bei der Regulierung eines Minenunglücks im Südosten Brasiliens. Zwei Dämme waren gebrochen, neun Todesopfer und 20 Vermisste sind zu beklagen.

Konkret geht es um eine Police, die Fälle von Betriebsunterbrechung deckt, wie Insurance Business America meldet. Das Minenunternehmen Samarco Mineração, ein Joint Venture von BHP Billiton und Vale SA proudziert jährlich 30 Mio. Tonnen Eisenerz im Jahr und hat alleine im ersten Halbjahr 2015 knapp 300 Mio. Dollar verdient.

Ace konnte gegenüber Insurance Business America konnte die Beteiligung nicht bestätigen. Hier beruft sich das Magazin auf Insiderinformationen.

Außerdem werden weitere Berichte herangezogen, nach denen Mapfre, die Fairfax Financial Holding (Canada) sowie die Allianz für die Haftpflichtschäden gerade stehen. Ein brasilianisches Gericht hat laut Angaben von Reuters indes 78 Mio. Dollars an Konten gesperrt, die zur Zahlung an die Geschädigten herangezogen werden sollen. (vwh/ku)

Tags: ,
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten