Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Micro-Insurance: Drastisches Potential für reifere Märkte

28.01.2015 – Accenture_MeyerIn der Micro-Insurance werden möglicherweise Produkte und Modelle, sicher aber Kundenerwartungen geschaffen, die “auch drastisches Potential in unseren Märkten haben”, erklärt Accenture-Versicherungsexperte Thomas D. Meyer. Als Beispiel führt er die sogenannten Small-Ticket-Insurances an.

“Die größte Neuigkeit des Weltwirtschaftsforums war für mich die Gründung des Mikroversicherungs-Konsortiums“, erklärt Thomas D. Meyer im Nachgang seines Davos-Besuchs auf Anfrage von VWheute. “Das ist aus meiner Sicht auch für den Digitalen Versicherer relevant.” Er war auf der Suche nach Input in Sachen Digital Insurance insoweit fündig geworden.

Das Prämien-Potential von kontextbezogenen Small-Ticket-Insurances prognostiziert eine Accenture-Erhebung für 2017 auf mehr als 17 Mrd. Dollar – allein in Europa.

Accenture_Small_Ticket

Grafik: Kleine Prämien mit kleinen Auszahlungssummen im Schadenfall: Micro-Insurances haben laut Accenture Potential auch für Event-, Sport- und kurzfristige Zusatzversicherungen für Kfz beispielsweise. (Quelle: Accenture) (vwh/ku)

Bild: Thomas D. Meyer, Insurance Industry Lead Europe, Africa and Latin America bei Accenture. (Quelle: Accenture)

Link: Big Opportunities in Small-ticket Insurance (Accenture-Studie)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten