Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Medienbeobachtung 2.0: Shitstorm im Frühstadium erkennen

02.03.2015 – Surmann_GothaerEinen Shitstorm im Frühstadium verhindern will die Gothaer mit speziellen Social Media Insight-Analysen. Rund um die Uhr haben deshalb Social-Media Experten von Landau Media für den Versicherer die Netzwerke, Foren, Communities und Microblogs im Blick.

Klemens Surmann, Pressereferent und Social-Media-Manager der Gothaer, nimmt so im hauseigenen Branchenjournal Medienrot eine Diskussion schon mal mit einem lockeren „Was klemmt?“ bei Twitter auf und dreht sie ins Positive: „prüfung ist abgeschlossen, gibt noch geld, ist unterwegs. du wirst zufrieden sein:-)“

Dank einer Influencer-Analyse hatte so der Kunde ausfindig gemacht werden können, der beispielsweise via Twitter seinem Unmut Luft verschafft hatte: „Die Schadensregulierung bei der @gothaer Versicherung lässt zu wünschen übrig. Werde als Geschädigter nicht ernst genommen. Besten Dank!“

Jeden Tag erreicht ein automatisierter Alert die Unternehmenskommunikation, die über alle neuen Posts informiert wird. Zusätzlich werden die Posts von den Analysten beim Medienbeobachter Landau Media hinsichtlich ihrer Tonalität codiert. (vwh/ku)

Klemens Surmann, Pressereferent und Social-Media-Manager der Gothaer. (Quelle: Gothaer)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten