Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Lloyd’s erzielt Gewinnplus im ersten Halbjahr

23.09.2016 – Inga Beale_LloydsDer Londoner Versicherungsmarkt Lloyd’s hat im ersten Halbjahr 2016 einen Gewinn von 1,77 Mrd. Euro erzielt. Dies entspricht laut Lloyd’s einem Anstieg von 0,31 Mrd. gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 für den Spezialversicherungs- und Rückversicherungsmarkt. Die Combined Ratio betrug 98,0 Prozent (2015: 89,5 Prozent). Die Zunahme der Großschäden gehe demnach vor allem auf die Brände in Fort McMurray im kanadischen Alberta zurück.

Die Bruttoprämien stiegen laut Lloyd’s auf 20,87 Mrd. Euro bzw. 16,31 Mrd. Britische Pfund (Vorjahr: 15,51 Mrd. Pfund). “Diese Ergebnisse reflektieren den harten Konkurrenzkampf, dem wir ausgesetzt sind, aber sie zeigen auch die starke finanzielle Verfassung von Lloyd’s. Die Folgen des Referendums über die Frage einer Zugehörigkeit zur EU ist ein Thema, mit dem wir uns beschäftigen müssen. Jetzt fokussieren wir uns aber darauf, Notfallpläne umzusetzen, mit denen unsere Geschäftsaktivitäten in ganz Europa auch künftig sichergestellt werden”, kommentiert Inga Beale, Vorstandsvorsitzende von Lloyd’s, die Halbjahreszahlen.

“Obwohl wir unter schwierigen Bedingungen arbeiten, konnten wir weiterhin erhebliche Fortschritte bei der Stärkung unserer Präsenz auf den schnell wachsenden Märkten in aller Welt erzielen. 2016 haben wir eine Rückversicherungsniederlassung in Indien und in Malaysia beantragt und ein neues Büro in Bogota, Kolumbien, eröffnet. Damit ergänzen wir das Wachstum, das wir gerade in Dubai, China und auf traditionelleren Märkten, insbesondere den USA, erleben”, ergänzt John Nelson, Chairman von Lloyd’s. (vwh/td)

Bild: Inga Beale, Vorstandsvorsitzende von Lloyd’s (Quelle: Lloyd’s)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten