Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Laue räumt ein und auf

08.11.2013 – DebekaDebeka-Chef Uwe Laue beantwortete – getrennt von der PKV-Pressekonferenz vorgestern in Berlin, auf der die gesundheitspolitischen Forderungen in die laufenden Koalitionsrunden eingebracht wurden – auch Journalistenfragen zu den kritischen Vorgängen um Adressenakquisitionen der Koblenzer Gruppe. VWheute berichtete. Hier das Statement, dem – wie verlautet – keine weiteren öffentlichen Stellungnahmen folgen sollen, bis die Vorgänge zweifelsfrei aufgeklärt sind.

Originalton Laue (Auszug): „Wer mich kennt, weiß: Ich treffe Entscheidungen – auch unter Druck – nur auf Basis einer soliden Faktenlage. Diese erhalten wir durch die eingeleiteten Überprüfungsverfahren. Danach werden wir Ihnen die Ergebnisse, auch wenn sie uns unangenehm sein könnten, klar und offen mitteilen. Vorab nur so viel: Leider ist bei 9.000 Außendienstmitarbeitern Fehlverhalten nicht auszuschließen. Unsere Richtlinien beinhalten seit 1978 Datenschutzvorgaben, die bis heute regelmäßig überarbeitet werden. Jeder Mitarbeiter der Debeka verpflichtet sich mit Unterschrift darauf. Seit 1997 weisen wir zudem gesondert darauf hin, bei Amtsträgern besonders die Regelungen der jeweiligen Behörden zu beachten. Die aktuelle Betriebsvereinbarung ist eine Weiterentwicklung der Richtlinien von 2010. Sie ist zum 31. Oktober 2013 in Kraft getreten und wurde bereits in den letzten zwölf Monaten – nicht etwa innerhalb weniger Tage – in enger Abstimmung mit dem Gesamtbetriebsrat, dem Compliance-Beauftragten und dem Datenschutzbeauftragten der Debeka erarbeitet. Wir treiben diese Entwicklung also seit Jahren voran – nicht erst seit Freitag. Nach Abschluss der Untersuchungen erfahren Sie von uns mehr. Wenn wir Ergebnisse haben, werden wir handeln.” (vwh)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten