Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Jeder Jeck ist anders – Provinzial Rheinland mit Jeckenschutz

20.02.2014 – JeckenGegen schlechten Geschmack kann man sich nicht versichern, gegen Schicksalsschläge in der Karnevalszeit schon, z.B. mit der Jeckenversicherung der Provinzial Rheinland, buchbar über eine Smartphone-App.

Schnell ist in den tollen Tagen etwas passiert: Der Jeck “bützt” die falsche Frau, ein anderer verwechselt Argument und Bierglas und der nächste landet, promille-bewehrt, nicht dort wo er ursprünglich hin wollte. Das muss nicht sein, hat sich die Provinzial Rheinland als echte Kennerin der Szene, die in Düsseldorf ausgerechnet in der Kölner Landstraße residiert, gedacht und eine Jeckenversicherung aus der Taufe gehoben.

Sie gilt von von Altweiberfastnacht um null Uhr bis Aschermittwoch um zwölf Uhr. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Unfallversicherung. Bei Invalidität leistet der Versicherer bis zu 50.000 Euro, bei Unfalltod 100.000 Euro. Mitversichert sind kosmetische Operationen sowie Serviceleistungen nach einem Krankenhausaufenthalt. Das gilt alles aber nur, wenn ein Unfall ursächlich war.

Zwar kritisieren Verbraucherschützer Preis und Deckungssumme des Produkts, doch besser kleiner Schutz als gar keiner, mag sich der kurzentschlossene Jeck denken, denn “et kütt, wie et kütt.” (Für Nicht-Rheinländer: Es kommt, wie es kommt.)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten