Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Itzehoer mit Wachstum weit über Durchschnitt

03.02.2014 – wolfgang-bitterUm mehr als das Doppelte des Branchendurchschnitts ist das Beitragsaufkommen der Itzehoer Versicherungen im vergangenen Jahr gewachsen. Während sich der deutsche Versicherungsmarkt mit einem 4,6-Prozent-Zuwachs begnügen musste, legten die Itzehoer um elf Prozent auf über 350 Mio. Euro zu. „Immer mehr Menschen schenken uns ihr Vertrauen“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Wolfgang Bitter die positive Entwicklung: Um rund sieben Prozent ist die Anzahl der Versicherungsverträge auf knapp 2,1 Millionen gestiegen.

Hauptmotor des Itzehoer Erfolgs ist traditionell die Kfz-Sparte – hier hat die Zahl der Verträge die 700.000-Marke übersprungen, also 7,2 Prozent mehr als 2012.

Gleichzeitig konnte die Itzehoer ihr Eigenkapital – eines der wichtigsten Indizien für die Sicherheit eines Unternehmens – um über 6,5 Prozent auf 148,5 Mio. Euro steigern.

Die beiden Herbststürme „Christian“ und „Xaver“ haben der Unternehmensbilanz dank umfassender Rückstellungen und solider Rückversicherungspolitik nichts anhaben können. Mehr noch: „Auch angesichts dieser verheerenden Naturereignisse konnten wir unseren Ruf als leistungsstarker, serviceorientierter Versicherer gegenüber den Kunden unter Beweis stellen“, so Bitter.

Für 2014 dieses Jahr prognostiziert Wolfgang Bitter weitere sieben Prozent Wachstum bei einem bundesweit wachsenden Marktanteil.

Foto: Vorstandsvorsitzender Wolfgang Bitter präsentiert ein Wachstum weit über Durchschnitt. (Quell: Itzehoer)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten