Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

IT: Unternehmen verzichten auf Minimalstandards

18.11.2015 – Digitale_Transformation_ pepsprog_pixelio.deIn Deutschland sind bislang rund zwei Drittel aller Unternehmen bereits digital vernetzt, so eine Umfrage von Sopra Steria Consulting unter IT-Entscheidern. Gleichzeitig gab ein Viertel der vernetzten Unternehmen an, keine Mindestsicherheitsstandards mit ihren Partnern und Dienstleistern vereinbart zu haben. Damit können Sicherheitsvergehen festgestellt, aber nicht geahndet werden.

Gleichzeitig verlangen laut Umfrage über zwei Drittel der vernetzten Unternehmen von ihren Partnern eine Sicherheitszertifizierung. “Ohne Mindestsicherheitsmaßnahmen ist zu befürchten, dass auch Zertifizierungen wenig bringen, da nicht immer klar ist, ob die Zertifizierungsmaßstäbe den unternehmenseigenen Sicherheitsanforderungen genügen”, sagt Gerald Spiegel, Leiter Information Security Solutions bei Sopra Steria Consulting.

Vergleichsweise hoch sei zudem der Vernetzungsanteil in der Industrie, so ein weiteres Ergebnis der Umfrage. Hier sei ein Viertel der Unternehmen mit ihren Kunden und Lieferanten vernetzt. Auch der Finanzsektor weise laut Umfrage einen hohen Grad an Vernetzung auf. Dort haben sich rund 40 Prozent der Unternehmen mit ihren Lieferanten und Dienstleistern vernetzt. (vwh/td)

Link: Potenzialanalyse Digital Security von Sopra Steria Consulting

Bildquelle: pepsprog / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten