Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Inter Versicherungsgruppe bleibt 2014 stabil

23.04.2015 – matthias_kreibich_interDie Inter Versicherungsgruppe hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem stabilen Ergebnis abgeschlossen. So lag der Gesamtüberschuss 2014 nach Unternehmensangaben bei 101,9 Mio. Euro (Vorjahr: 100,7 Mio.). Die Bilanzsumme stieg um 279,8 Mio. Euro auf 6,198 Mrd. Euro. Bei den gebuchten Bruttobeiträgen gab es ein leichtes Wachstum von 0,2 Prozent auf 797,1 Mio. Euro.

Wie der Versicherer mitteilte, blieben die Beiträge der Inter Krankeversicherung stabil bei 650,3 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entsprach dies einem leichten Rückgang von -0,2 Prozent. Die Gründe liegen nach Unternehmensangaben vor allem im leicht rückläufigen Bestand in der Krankenvollversicherung sowie moderaten Beitragsanpassungen. So hatten zum Jahresende 144.151 Personen eine Vollversicherung abgeschlossen (- 0,6 Prozent). Der leichte Bestandsrückgang resultiere auf Kündigungen und Todesfälle, so der Versicherer weiter.

Die Inter Lebensversicherung verbuchte 2014 bei den gebuchten Bruttobeiträgen ein Plus von 1,4 Prozent auf 98,7 Mio. Euro. Ausschlaggebend sei hier vor allem der Zuwachs bei den Einmalbeiträgen gewesen. Der Versicherungsbestand verringerte sich 2014 jedoch um 3,1 Prozent auf 3,516 Mrd. Euro. So ging der Jahresüberschuss erwartungsgemäß auf 6,1 Mio. Euro (2013: 8,9 Mio.) zurück.

Laut Unternehmensangaben verzeichnete die Inter Allgemeine Versicherung ein Beitragsplus von 3,8 Prozent auf 48,0 Mio. Euro. So verringerten sich zwar die Bruttobeiträge in der Unfallversicherung auf 15,4 Mio. Euro (-0,5 Prozent) und in der Haftpflichtsparte um -0,3 Prozent auf 15,9 Mio. Euro. Bei den Sachversicherungen stiegen die Bruttobeiträge hingegen um 12,5 Prozent auf 16,7 Mio. Euro.

“Fünf wirtschaftlich äußerst positiv verlaufene Geschäftsjahre in Folge bestätigen klar den Erfolg unserer strategischen Ausrichtung”, sagte Vorstandssprecher Matthias Kreibich. Zudem sehe man positiv auf das aktuelle Geschäftsjahr. “Den eingeschlagenen Weg werden wir auch im Jahr 2015 weitergehen, wobei die Lebensversicherung sich aufgrund der Kapitalmarktsituation besonderen Herausforderungen gegenübersieht”, so Kreibich weiter. (vwh/td)

Bild: Inter-Vorstandssprecher Matthias Kreibich (Quelle: Inter)

Link: Die Geschäftsberichte im Überblick

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten