Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

In memoriam Berthold Beitz: Signal Iduna kondoliert

02.08.2013 – beitz-2Berthold Beitz hat Anfang der 1950-er Jahre als “junger Generaldirektor” wie er genannt wurde, die Geschicke unserer Lebensversicherungsgesellschaften entscheidend geprägt“.

„In den Jahren 1949-1953 gab Berthold Beitz als Vorstandsvorsitzender der Iduna-Germania Leben, Hamburg, den Anstoß zur Fusion mit der Vereinigten Lebensversicherungsanstalt für Handwerk, Handel und Gewerbe in Hamburg (VELA). Im Jahr 1953 wechselte er als Generalbevollmächtigter zum Krupp Konzern in Essen. Berthold Beitz hat ein kurzes, aber inhaltsreiches Kapitel unserer Unternehmensgeschichte geschrieben. Als Unternehmensgruppe mit Wurzeln in Dortmund und Hamburg schätzten wir aber auch sehr sein tatkräftiges Engagement für das Ruhrgebiet, das von Essen aus in die ganze Region hinaus strahlte”, sagte Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna Gruppe zum Tode der legendären deutschen Unternehmenspersönlichkeit.

Foto: Trauer um Berthold Beitz, Grand Signeur der deutschen Wirtschaft (Quelle: ThyssenKrupp)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten