Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Huk-Coburg fördert versicherungswirtschaftliche Forschung

19.09.2016 – Uni Auszubildende Huk  - quelle Huk-CoburgDie Hochschule Coburg und die Huk-Coburg wollen ihre Zusammenarbeit in der versicherungswirtschaftlichen Forschung vertiefen. Demnach finanziert der nordbayerische Versicherer in den kommenden drei Jahren die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin, die unter anderem zu den Megatrends Gesundheit und demografischer Wandel und deren Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft forschen wird.

Demnach beschäftie sich Anja Bauchowitz als neue wissenschaftliche Mitarbeiterin u. a. mit der Frage, wie Versicherungen dazu beitragen können, dass Menschen gesund bleiben, teilte die Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg mit.

“Die Versicherungsunternehmen müssen auch in Zukunft die geänderten Lebensbedingungen der Menschen im Blick haben und ihre Angebote daran ausrichten”, betont Mirko Kraft, Professor für Versicherungsbetriebslehre an der Hochschule Coburg und Betreuer der neuen wissenschaftlichen Mitarbeiterin.

“Für die Huk-Coburg hat die Kooperation mit der Hochschule Coburg schon immer hohe Bedeutung gehabt. Das Zusammenspiel zwischen der Hochschule Coburg und der Wirtschaft der Region ist für beide Seiten unabdingbar: Die Wirtschaft braucht die Hochschule, weil die Hochschule ihr die Gewinnung von qualifiziertem Personal erleichtert. Und die Hochschule braucht die Wirtschaft, um attraktive Ausbildungswege anbieten zu können, die anwendungsbezogen sind und ihren Absolventen damit auch gute berufliche Perspektiven eröffnen”, ergänzt Wolfgang Weiler, Vorstandssprecher der Huk. (vwh/td)

Bildquelle: Huk-Coburg

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten