Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Huk Coburg baut Kfz-Geschäft weiter aus

21.04.2016 – Weiler_HukDie Huk Coburg hat 2015 in der Kfz-Sparte einen neuen Rekord im Neugeschäft verbucht. So verzeichnete der Versicherer nach eigenen Angaben einen Bestandszuwachs um 4,3 Prozent auf 10,7 Mio. Fahrzeuge. Die Bruttobeitragseinnahmen stiegen im gleichen Zeitraum um 6,3 Prozent auf 3,4 Mrd. Euro (2014: 3,2 Mrd.). Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote lag bei 97,4 Prozent (2014: 94,7 Prozent).

“2015 haben wir mehr als 1,25 Millionen Fahrzeuge neu versichert. Das ist der beste Wert in unserer Geschichte”, sagte Huk-Coburg-Vorstandssprecher Wolfgang Weiler. Kräftig gewachsen sind auch die Haftpflicht-, Unfall- und Sachversicherungen, so die Huk Coburg. Die Beitragseinnahmen stiegen hier um 5,4 Prozent auf 780,4 Mio. Euro. Allerdings verschlechterte sich auch hier – wie in der Kfz-Sparte – der Schadenverlauf. Insbesondere in der Wohngebäudeversicherung spürte der Versicherer nach eigenen eine deutliche Zunahme an Elementarschäden.

Positiv entwickelte sich nach Angaben der Huk Coburg auch die Rechtsschutzversicherung. Hier stiegen die Beitragseinnahmen um 3,9 Prozent auf 238,8 Mio. Euro. In der Sparte Krankenversicherung verbuchte die Huk Coburg nach eigenen Angaben deutliche Zuwächse, vor allem in der Vollversicherung. So stieg der Bestand an vollversicherten Personen um rund 4.000 Personen. Die Prämieneinnahmen konnten laut Versicherer um 3,4 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro zulegen.

Im Lebensversicherungsgeschäft konnte die Huk Coburg nach eigenen Angaben ein erfolgreiches Neugeschäft verzeichnen. Den Fokus legte der Versicherer dabei nach eigenen Angaben vor allem auf die Risikolebensversicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung. Bei den reinen Altersvorsorgeprodukten ging wegen der Garantiezinssenkung zu Beginn des Berichtsjahres 2015 das Neugeschäft erwartungsgemäß zurück, so die Huk Coburg weiter.

Wie der Versicherer weiter mitteilte, stiegen die Aufwendungen für Versicherungsfälle um 6,4 Prozent auf 5,041 Mord. Euro (2014: 4,734 Mrd.). Der Jahresüberschiss sank 2015 im Vergleich zum Vorjahr deutlich um 17 Prozent auf 280 Mio. Euro (2014: 337 Mio.). Die Schaden-Kosten-Quote stieg um 2,4 Prozent auf 95,60 Prozent (2014: 93,20 Prozent).

Den bisherigen Geschäftsverlauf 2016 beurteilt der Versicherer nach eigenen Angaben positiv. So rechnet die Huk Coburg für 2016 mit Beitragseinnahmen über dem Vorjahresniveau. In der Autoversicherung konnte das Unternehmen im Jahreswechselgeschäft einen Bestandszuwachs von über 170.000 Fahrzeugen verbuchen. (vwh/td)

Bild: Huk-Coburg-Vorstandssprecher Wolfgang Weiler (Quelle: Huk Coburg)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten