Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Hiscox will verstärkt in Zielgruppen investieren

09.09.2015 – Dietrich_HiscoxDer Spezialversicherer Hiscox will sein Zielgruppengeschäft weiter ausbauen. Dafür hat der Versicherer ein eigenes Team aus unterschiedlichen Abteilungen des Versicherers zusammengestellt. Dieses bestehe aus Experten der Produktentwicklung, Vertrieb, Marketing, Betrieb, Schaden und der Rechtsabteilung. Nach Unternehmensangaben sollen diese ein spezielles Versicherungspaket für die jeweilige Zielgruppe erarbeiten.

Der Spezialversicherer beruft sich dabei auf Erfahrungen der eigenen Muttergesellschaft in Großbritannien, wonach ein “hoher Bedarf im geschäftlichen und privaten Bereich” bestehe. Mit sogenannten “Schemes” werden damit laut Hiscox ein eigens zugeschnittener Versicherungsschutz für die jeweiligen Zielgruppen angeboten, darunter beispielsweise Händler, Selbstständige verschiedener Branchen, Sammler und Liebhaber bestimmter Gegenständer, Sportevents oder verschiedene Vereine.

“In Zeiten härter werdenden Wettbewerbs sowie zunehmender Digitalisierung und damit einhergehender Vergleichbarkeit ermöglicht die Fokussierung auf spezielle Zielgruppen dem Versicherungsmakler eine klare Positionierung und Differenzierung von Mitbewerbern”, sagt Robert Dietrich, Hauptbevollmächtigter von Hiscox Deutschland.

Mit den Zielgruppenkonzepten wolle man nicht nur das Angebot in Deutschland noch erweitern. “Die Konzepte können dabei von sehr spitzen Lösungen bis hin zu spartenübergreifenden Kombiprodukten reichen. Unsere Muttergesellschaft in England ist mit ‘Schemes’ bereits seit Jahren erfolgreich und auch in Deutschland spüren wir eine immer stärker werdende Nachfrage”, ergänzt Dietrich. (vwh/td)

Bild: Robert Dietrich, Hauptbevollmächtigter von Hiscox Deutschland (Quelle: Hiscox)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten