Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Hiscox: Verluste bei Privatkunden und durch Währungsrisiken

29.07.2014 – hiscoxHiscox macht Verluste bei Währungsumrechnungen und Rückgänge im Privatkundengeschäft dafür verantwortlich, dass die Gewinne im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent zurückgegangen sind. Vor Steuern bleiben dem britischen Versicherer 124,6 Mio. Britische Pfund (2013: 211,6 Mio.).

Allein knapp 17 Mio. Pfund Verlust habe man durch Währungsverluste hinzunehmen. Im Vorjahr stand laut Pressemitteilung hier ein Plus von 34,9 Mio. Pfund. Hiscox Re verzeichnete einen Rückgang bei den gezeichneten Prämien um knapp 22 Prozent, vergrößerte allerdings den Gewinn um 15,2 Prozent. 75,6 Mio. Pfund schlagen hier vor Steuern zu Buche (2013: 65,6).

Im Privatkundengeschäft stellt sich die Situation indes umgekehrt dar: Bei mit 309 Mio. Pfund gezeichneten Prämien (2013: 295,1) steht ein Gewinn von 26,3 Mio. Pfund (2013: 44,4 Mio.).

CEO Bronek Masojada sieht einen “starken Start” ins Jahr 2014: “Ohne die Währungsverluste entspräche der Gewinn dem des Vorjahres.”

Link: Hiscox Interim results for the six months ended 30 June 2014

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten