Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Helvetia verleiht Kunstpreis 2016

26.02.2016 – Der Helvetia Kunstpreis 2016 geht an die Künstlerin Stella. Wie der Schweizer Versicherer mitteilte, erhalte sie neben einem Preisgeld von 15.000 Schweizer Franken auch die Möglichkeit eines Soloauftrittes auf der LISTE, Art Fair Basel. Die Auszeichnung richtet sich laut Helvetia an Diplomanden der Schweizer Fachhochschulen im Bereich “Bildende Kunst und Medienkunst” und wurde 2004 erstmals verliehen. Im Fokus stehe dabei die Förderung von Nachwuchstalenten am Beginn ihrer beruflichen Karriere.

Die diesjährige Preisträgerin ist Absolventin des Bachelor-Studiengangs Bildende Kunst an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihre Themen finde Stella vor allem in der alltäglichen Konsumwelt, so die Helvetia. Zusammen mit ihren Werken – Installationen, Kleider, Accessoires, Gemälde und Fotografien – bildet sie ein eigenes Universum, in dem sie die Pop-Art neu thematisiert und die Grenzen zwischen Leben und Kunst verschwimmen lässt, begründet das Unternehmen seine Entscheidung. (vwh/td)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten